Möbelhaus Brümmerhoff – Über 200 Jahre Tradition

Möbel, Küchen und Einrichtungsideen mit Leidenschaft und Tradition

Wir können es selbst nicht glauben, aber es ist wahr! Möbelhaus Brümmerhof blickt bereits auf eine Geschichte von über 200 Jahren zurück. Angefangen mit einer kleinen Drechsler-Werkstatt hat sich die Brümmerhoff-Familie bis heute ein großes Möbelunternehmen mit sieben Filialen in Norddeutschland aufgebaut.

1812 fing alles an, als die Menschen noch mit Pferdekutschen und Ochsenkarren durch die Straßen fuhren. Damals war Gottlob Friedrich Hinrich derjenige, der als Drechsler die Familie Brümmerhoff in die Möbelindustrie einführte. Einfache Möbel und Nutzgegenstände standen zu dieser Zeit auf seiner Verkaufsliste. Schließlich wurde das Drechslerhandwerk von Generation zu Generation weitergegeben. Die Herstellungsprodukte richteten sich häufig eher nach der aktuellen Nachfrage als nach dem Streben nach Ästhetik und Kunst. So spezialisierte sich die Drechslerei Brümmerhoff ab 1902 erst einmal auf die Herstellung von Binsenmöbeln und Spinnrädern. Nach dem Zweiten Weltkrieg wechselte die Spezialisierung auf einfache Stühle.

Auch der Handel mit Möbeln begann in der Nachkriegszeit. Ernst Wilhelm Brümmerhoff verwirklichte diesen Bereich neben der Leitung der Drechslerei. 1972 war schließlich die Geburtsstunde des Möbelhauses in Schneverdingens Verdener Straße, das heute ein wichtiger Wirtschaftsfaktor von Schneverdingen ist.

Seit über 200 Jahren lebt und liebt die Familie Brümmerhoff Möbel und Küchen. Unser Know-How ist geprägt von langer Tradition und Erfahrung in der Möbelbranche über Generationen hinweg. Lassen Sie sich von uns in die Welt der Möbel und Küchen entführen und Sie – genau wie wir es sind – von Einrichtungsideen begeistern.

Möchten Sie mehr über die Geschichte der Familie Brümmerhoff und des Möbelhauses erfahren? Dann finden Sie hier alle Details in unserer Brümmerhoff-Story.